Antrag

Ehrenamtliche Friedhofspaten gesucht

Juni 4, 2020 Antrag, Gesagt Getan

Im vergangenen Jahr stellte die Wählergruppe Schupp den Antrag, für die städtischen Ortsteilfriedhöfe ehrenamtlichen Friedhofspaten einzuführen. Anne Plato vertritt die WGS-Fraktion im Werksausschuss für Grünflächen- und Bestattungswesen: “Die Friedhofspatin oder der Friedhofspate ist Bindeglied zwischen den Ortsteilen und dem Grünflächenamt. Eine solche Patenschaft kann vor allem bei den Friedhöfen der Stadtteile gut funktionieren, da man sich dort noch gut untereinander kennt. Viele scheuen auch den direkten Gang zur Verwaltung, und so wird zukünftig der Friedhofspate ein guter Ansprechpartner sein.“ FraktionsvorsitzenderWeiterlesen

Elektronisches Lastenradverleihsystem für Koblenz

März 9, 2020 Antrag

Mögliche Förderung von (Elektro-) Lastenrädern für Privatpersonen und Unternehmen Der Verkehrssektor kann einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz und zur CO2-Einsparung leisten. Um umweltfreundliche Mobilität im Alltag umsetzen zu können, braucht es gute Alternativen zum motorisierten Individualverkehr. Die Wählergruppe Schupp (WGS) ist der Meinung, dass Lastenräder eine echte Alternative – auch für Familien- darstellen und das Potential haben, Autofahrten zu ersetzen. „Es gibt bereits gut erprobte Fördermöglichkeiten von Lastenradmobilität in anderen Kommunen – zum Beispiel in Heidelberg. In weiteren Städten wieWeiterlesen

Öffnung Kastorplatz & Florinsmarkt als Parkmöglichkeit bei Hochwasser

März 3, 2020 Antrag, Gesagt Getan

GESAGT Mitten in der Hochwasserphase schrieb die WGS-Fraktion im Februar 2020 an den Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, mit dem Vorschlag während der Hochwasser-Notsituation den Vorplatz der Florinskirche den Anwohnern als Parkplatz zur Verfügung zu stellen.   GETAN Leider zunächst erfolglos, denn Anfang März kam die Antwort der Verwaltung, dass es während der Hochwasserphasen nicht möglich ist, die Anlieger zu unterstützen. Der Wortlaut: „Der Kastorplatz und Florinsmarkt befindet sich in der Pflege und Unterhaltung des EB Grünflächen- und Bestattungswesen. Beide PlätzeWeiterlesen

Abbiege-Hilfen bei städtischen LKWs

Januar 28, 2020 Antrag, Gesagt Getan

GESAGT Stadt Koblenz sollte als gutes Beispiel vorangehen Die WGS-Fraktion beantragt in der nächsten Stadtratssitzung, dass städtische LKWs mit Abbiege-Assistenten nachgerüstet und bei Neuanschaffungen nur noch LKWs mit dieser Ausstattung bestellt werden. Abbiege-Assistenten warnen den Fahrer, falls ein Zusammenstoß droht und leiten notfalls eine Vollbremsung ein. Eine Pflicht dazu wird es in den nächsten Jahren nicht geben. Das ist unzureichend. Laut statistischem Bundesamt passiert jeder dritte LKW-Unfall, weil Fahrradfahrer beim Abbiegen im toten Winkel des LKWs verschwinden. Auch Fußgänger-Unfälle könnenWeiterlesen

Bilanz der WGS-Stadtratsfraktion kann sich sehen lassen

Dezember 31, 2019 Antrag, Gesagt Getan

Seit Juni 2019 ist die WGS-Fraktion mit drei Mitgliedern im Stadtrat von Koblenz vertreten, und kann für diese kurze Zeit eine erfolgreiche Bilanz vorweisen. Torsten Schupp, Birgit Hoernchen und David Follmann sind zufrieden. Fraktionsvorsitzender Schupp: „Zwar wurden nicht alle unsere Anträge angenommen, aber wir haben wichtige Themen ansprechen können, die jetzt durch die Verwaltung weiterbearbeitet werden“.

Provokationen durch politische Symbole im historischen Rathaus

November 11, 2019 Antrag

WGS-Fraktion bezieht Stellung zum Vorfall am 07.11.2019 Die Mitglieder der WGS-Fraktion Torsten Schupp, Birgit Hoernchen und David Follmann sind nicht damit einverstanden, dass zum wiederholten Male Ratsmitglieder in Antifashirts an einer Stadtratssitzung teilnehmen wollten. In der Sitzung vom 07.11. haben diese ihre Kleidung durch zahlreiche weitere Aufkleber an einem Hut wie auch Sticker an Mikrofonen an ihren Plätzen im historischen Ratssaal provokativ ergänzt. Fraktionsvorsitzender Torsten Schupp: „Diesmal haben sich auch einzelne Mitglieder der Grünen-Ratsfraktion beteiligt. Dies war neu. Daher habeWeiterlesen

Nächtliche Ampelabschaltung

September 24, 2019 Antrag, Gesagt Getan

GESAGT Antrag der WGS-Stadtratsfraktion zu nächtlichen Ampelabschaltungen Der Stadtrat möge beschließen, die Verwaltung wird beauftragt, zu überprüfen, ob und inwieweit nachts Lichtsignalanlagen in Koblenz abgeschaltet werden können, ohne die Verkehrssicherheit zu gefährden.

Ampeln nachts ausschalten

August 19, 2019 Antrag

Antrag Der Stadtrat möge beschließen, die Verwaltung wird beauftragt, zu überprüfen, ob und inwieweit nachts Lichtsignalanlagen in Koblenz abgeschaltet werden können, ohne die Verkehrssicherheit zu gefährden.   Begründung Ampeln in verkehrsarmen Zeiträumen abzuschalten, kann die Lärmbelästigung für Anwohner reduzieren, da der Verkehr gleichmäßiger fließen kann, und auch der Kraftstoffverbrauch der Autos wird dadurch gesenkt. Ebenfalls wird der Energieverbrauch gesenkt. Mögliches Kriterien für die Auswahl von Standorten kann die Verkehrsmenge, die Größe der Kreuzung und die Zahl der Straßen sein, dieWeiterlesen

Resolution der ARGE der Stadtsportverbände

August 19, 2019 Antrag

Antrag zur Resolution der ARGE der Stadtsportverbände Der Stadtrat möge beschließen, sich der Resolution der ARGE der Stadtsportverbände zur Sportförderung in Rheinland-Pfalz anzuschließen, dass Sportförderung entweder zur Pflichtaufgabe erklärt oder aber eine spezialgesetzliche Regelung eingeführt wird. Begründung In Art. 40 Abs. 4 der Landesverfassung werden das Land und die Kommunen verpflichtet, den Sport zu pflegen und zu fördern. Leider kommt es immer wieder vor, dass Kommunen Sportprojekte realisieren wollen, die ADD dies jedoch mit Hinweis auf die Freiwilligkeit solcher LeistungenWeiterlesen

Mehr Grün für Koblenz

August 19, 2019 Antrag

Antrag der WGS Fraktion: Baumspenden durch Bürger/innen Der Stadtrat möge beschließen, die Verwaltung möge überprüfen, wie Koblenzer Bürger durch Baumspenden an der Neupflanzung von Bäumen beteiligt werden können, um damit einen Beitrag zur Stadtgestaltung und Umweltverbesserung zu leisten. Begrün(d)ung: Auch in Koblenz hat sich der Klimawandel auf die Pflanzbestände der Stadt ausgewirkt, sei es durch Trockenheit oder durch Schädlinge. So müssen rund 500 der etwa 58.000 Bäume in diesem Sommer gefällt werden. Das ist schlecht für das Stadtklima. Den KoblenzernWeiterlesen