KO-Rauental: Neubau der Steinschule

Juni 30, 2019 Gesagt Getan
GESAGT

Die WGS-Fraktion erhielt eine Anfrage zum aktuellen Stand des Neubaus der Grundschule Freiherr-vom-Stein im Koblenzer Stadtteil Rauental.

GETAN

Die WGS-Fraktion informierte mit der letzten Mitteilung der Verwaltung aus März 2019:

Ein entsprechender Förderantrag zur Sanierung der Grundschule Freiherr-vom-Stein wurde am 18.09.2014 gestellt. Die ursprünglichen Planungen sahen vor, das Schulgebäude zu sanieren. Im Zuge der Sanierungsmaßnahme war ferner ein Mensaanbau geplant.
Am 14.07.2016 erfolgte der Grundsatzbeschluss des Stadtrats das Bestandsgebäude der Grundschule Freiherr-vom-Stein nicht zu sanieren, sondern einen kompletten Neubau zu errichten. Allerdings wurde in dieser Sitzung noch kein konkreter Standort auf dem Schulgelände für den Neubau festgelegt. Die Standortfrage konnte letztendlich, nach durchlaufen weiterer Entscheidungsprozesse, durch einen erneuten Beschluss des Stadtrates am 16.12.2016 geklärt werden.
In der Zwischenzeit haben sich die Rahmenbedingungen in Bezug auf die prognostizierten Schülerzahlen zum Zeitpunkt der Antragsstellung im September 2014 geändert. Aufgrund aktueller Entwicklungen und Prognosen der Schülerzahlen, welche durch die Statistikstelle der Stadt Koblenz erstellt wurden, erhöhte sich der Raumbedarf für die Grundschule. Diese Thematik konnte nach weiteren Entscheidungsprozessen mit der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion geklärt werden, sodass ein Raumprogramm einer 2 3⁄4 zügigen Grundschule Gegenstand der Betrachtung war. Im weiteren Verlauf erfolgte auf Initiative der Schule die Anforderung, den Raumbedarf zu erhöhen. Hier wurden die Belange einer Schwerpunktschule inklusive Schwerpunkte der Inklusionsleistungen angeführt. Nach weiteren Gesprächen und Verhandlungen mit der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion erkannte diese den zusätzlichen Raumbedarf einer Schwerpunktschule inklusive der Schwerpunkte der Inklusionsleistung an. Im Oktober 2018 stand, nach den immer wieder notwendigen Anpassungen aufgrund der dynamischen Entwicklungen der Rahmenbedingungen und Anforderungen, das Raumprogramm bzw. der Raumbedarf für die Grundschule Freiherr-vom-Stein fest. Die veränderten Gegebenheiten hatten nun zur Folge, dass vergaberechtliche Rahmenbedingungen erneut geklärt werden mussten. Diese Klärung ist zwischenzeitlich erfolgt, sodass die weiteren Schritte eingeleitet werden können. Am 27.03.2019 fand gemeinsam mit der Schulleitung, dem Kultur- und Schulverwaltungsamt und dem Zentralen Gebäudemanagement die „Kick-off Veranstaltung“ zur Modifizierung der Planung, auf der Basis des nun vorliegenden und genehmigten Raumbedarfs, statt. Die weiteren Schritte sind dann die Neu- bzw. Umplanung abgestimmt auf den aktuellen Raumbedarf sowie auf die modifizierten Bedürfnisse der Schule. Im Anschluss werden die Planunterlagen erstellt und zwecks Förderung bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion eingereicht. Gleichzeitig erfolgt die Einreichung im Zuge des Baugenehmigungsverfahrens. Sobald diesbezüglich alle Genehmigungen vorliegen, wird mit der Umsetzung des Neubauprojekts begonnen.”

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.